Bodo Hell & Clementine Gasser «Begabte Bäume»

Samstag, 13. April 19.00 Uhr
lit.z Literaturhaus Zentralschweiz Hauptprogramm

lit.z Literaturhaus Zentralschweiz
Nicht nummerierte Sitzplätze CHF 30 | CHF 20

Musikalische Lesung
Schweiz | Österreich

Bodo Hell Text
Clementine Gasser Cello

Ein aussergewöhnlicher Abend im lit.z Literaturhaus während den Stanser Musiktagen: Autor und Alphirt Bodo Hell trifft auf die 5-Saiten-Cellistin Clementine Gasser.

Bodo Hell und Clementine Gasser, der Autor und die Musikerin, haben schon wiederholt zusammengearbeitet. Beide leben in Wien und sind interessiert an grenzüberschreitenden Kunsterlebnissen. So beheimatet sich Hell in der Grossstadt fühlt, so wichtig ist für ihn auch das Leben in der Natur. Seit rund 40 Jahren lebt er während des Sommers als Alphirt und Senn am Dachstein in der Steiermark, wo er 140 Ziegen betreut. Die Natur-Wahrnehmung spielt in seinen Texten eine wichtige Rolle. In seinem jüngsten Buch «Begabte Bäume» erzählt er von realen, von mythologischen und auch von metaphorischen Bäumen.

Bodo Hell, 1943 in Salzburg geboren, ist vielfältigst ausgebildet. Am Salzburger Mozarteum studierte er Orgel und an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien Film und Fernsehen. Und dann auch noch Philosophie, Germanistik und Geschichte. Seit diesen universalen Studienjahren entschied er sich, ganz auf das Schreiben zu setzen. Er arbeitete unter anderem mit Friederike Mayröcker und Ernst Jandl. Hells Werk ist umfassend und reicht von literarischen Publikationen, Essays und experimenteller Prosa über Hörspiele und Text-Foto-Bände bis zu Text-Musik-Performances und Filmen.

Clementine Gasser, geboren 1968 in Luzern, studierte am damaligen Konservatorium Luzern und später in Wien (Jazztheorie/-Komposition). Seit 1996 lebt und arbeitet sie in Wien, wo sie unter anderem auch das eigene Label WKM/Wilde Kammermusik gründete. Auftragskompositionen entstanden in Zusammenarbeit mit Jeunesse Musicale, dem Österreichischen Rundfunk ORF/Ö1 und mit Christoph Schlingensief & Patti Smith, Karin Beier und Achim Benning für das Wiener Burgtheater. Gasser trat an renommierten Festivals auf, war Composer in Residence und ist als Musikerin in den Bereichen zeitgenössische Musik, Jazz und freie Improvisation aktiv.

Konzertpartner*in: quartier vier architektur