Konzertlokale

Die Stanser Musiktage bespielen eine Vielzahl von Lokalitäten im historischen Dorfkern von Stans. Während den Stanser Musiktagen können selbst Nidwaldner*innen den Hauptort neu kennenlernen: Verschiedene Ecken von Stans werden ins Festival integriert und verwandeln sich in stimmungsvolle Konzertlokale.

Barrierefreiheit: Durch die Nutzung bestehender Orte und derer Infrastruktur sind nicht alle Lokale barrierefrei. Wo immer möglich werden Hilfsmittel oder Alternativen geschaffen, um den Festivalbesuch weitgehend zugänglich zu gestalten – dies ist jedoch nicht überall umsetzbar. Zusätzlich zu den Informationen zur Zugänglichkeit der Lokale auf dieser Seite, finden sich detaillierte Erfassungen der Barrierefreiheit der Lokale in Stans in der ginto App. Diese Erfassung haben wir als Teil der OK:GO Initiative umgesetzt, die darauf abzielt, den Tourismus zugänglich für alle zu gestalten. Dieses Vorhaben weiten die SMT nun auf den kulturellen Bereich aus. Wenn Hilfe an den Stanser Musiktagen gebraucht wird oder weitere Fragen bezüglich der Zugänglichkeit der SMT bestehen, melden Sie sich bitte bei uns: 041 612 05 85 oder info@stansermusiktage.ch.

Pfarrkirche

Die Pfarrkirche ist die grösste Konzertlokalität der Stanser Musiktage. Die im 17. Jahrhundert erbaute, frühbarocke Kirche bietet Platz für gut 600 Besucher*innen und eignet sich besonders für chorale Konzerte. Im Rahmen der Stanser Musiktage traten schon international renommierte Gruppen wie Ladysmith Black Mambazo oder einmalige Projekte wie Vera Kappeler mit dem Schweizer Jugendchor jutz.ch auf.
Zugänglichkeit: Der Haupteingang der Pfarrkirche ist über eine Treppe erreichbar. Es gibt jedoch einen Seiteneingang, der barrierefrei ist. Auf dem Dorfplatz unterhalb der Kirche gibt es eine öffentliche barrierefreie Toilette. Pfarreikirche (ginto)

Chäslager

1979 wurde das ehemalige Ökonomiegebäude im Höfliareal Stans zu einem Kulturhaus umgebaut. Das denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1856 wurde seither für verschiedenste kulturelle Events genutzt. So bespielen auch die Stanser Musiktage das Chäslager seit vielen Jahren mit Konzerten oder dem Kinderprogramm. Um den Anforderungen an ein modernes Konzertlokal zu genügen und barrierefrei zugänglich zu sein, wurde das Chäslager 2019 saniert.
Zugänglichkeit: Im Chäslager gibt es einen Lift, um in die oberen Stockwerke zu gelangen. Als Alternative zum Vordereingang, bei dem es eine kleine Schwelle gibt, kann der Hintereingang benutzt werden. Die Platzverhältnisse in den Toiletten im Chäslager sind eng. Chäslager (ginto)
Audiodeskription: Für die An- und Rückreise vom Bahnhof Stans zum Chäslager sowie vom Gebäude und von der Umgebung gibt es eine Audiodeskription.

Wegbeschreibung vom Bahnhof Stans zum Chäslager

Wegbeschreibung vom Chäslager zum Bahnhof Stans

Orientierung im Gebäude und Umgebung des Chäslager

Theater an der Mürg

Schon seit vielen Jahren bespielen die Stanser Musiktage den Theatersaal an der Mürg. Das Theater an der Mürg wurde ursprünglich 1878 eingeweiht und über die Jahrzehnte stetig saniert, renoviert und ausgebaut. Der Bau mit seinen rund 300 Sitzplätzen ist die Spielstätte der Theatergesellschaft Stans und während den SMT eine der Hauptbühnen.
Zugänglichkeit: Beim Haupteingang des Theaters hat es einige Stufen und zum Saal führt eine Treppe. Alternativ gibt es einen Lift, der jedoch nur durch einen Seiteneingang stufenlos erreichbar ist. Zusätzlich braucht es für die Öffnung der Türen beim Lift einen Schlüssel, der bei den Verantwortlichen vor Ort bezogen werden kann. Die Toiletten sind barrierefrei. Theater – Konzertsaal (ginto), Theater – Bar (ginto)
Audiodeskription: Für die An- und Rückreise vom Bahnhof Stans zum Chäslager sowie vom Gebäude und von der Umgebung gibt es eine Audiodeskription.

Wegbeschreibung vom Bahnhof Stans zum Theater an der Mürg

Wegbeschreibung vom Theater an der Mürg zum Bahnhof Stans

Orientierung im Gebäude Theater an der Mürg

Kapuzinerkirche

Die Kapuzinerkirche ist ein Ort für stimmungsvolle Konzerte. Nachdem das nebenanstehende Kapuzinerkloster 2004 geschlossen wurde, besteht die dazugehörige Kapuzinerkirche unter anderem als Ort für Kultur weiter. So finden seit mehreren Jahren im Rahmen der SMT Konzerte statt, unter anderem spielte schon Anna von Hausswolff auf der Orgel der Kapuzinerkirche.
Zugänglichkeit: Der Saal der Kapuzinerkirche ist nur über Treppen erreichbar. Es gibt jedoch die Möglichkeit, über einen Umweg durch den Hintereingang des Culinarium Alpinums zum Altar der Kapuzinerkirche zu gelangen. Je nach Konzertsituation gibt es die Möglichkeit für Personen im Rollstuhl, sich dort zu platzieren. Kapuzinerkirche (ginto)

Kollegium St. Fidelis

Das Kollegium St. Fidelis ist die Mittelschule des Kantons Nidwalden. Das frühere Internatsgymnasium wurde 1749 gegründet, war bis 1972 ein reine Knabenschule und diente als schon auch Kulisse für einen "Tatort". Wo unter dem Jahr rund 500 Jugendliche zur Schule gehen, wird während den SMT getanzt. Die Aula des Gymnasiums verwandelt sich in einen grossen Konzertsaal mit Platz für rund 600 Personen.
Zugänglichkeit: Der Theatersaal bzw. der Konzertsaal und die Toiletten sind barrierefrei. Beim Eingang des Theatersaals hat es einige Stufen. Alternativ gibt es beim vorderen Eingang des Kollegiums einen Treppenlift.

Unteres Beinhaus

Das untere Beinhaus ist sicherlich eine der speziellsten Locations der SMT. Im 1482 errichteten Gebäude werden Schädel und Gebeine aus dem früheren Friedhof aufbewahrt. In der Kapelle im unteren Stock des Beinhauses finden an den Musiktagen seit mehreren Jahren auch die LATE Konzerte statt. Elektronische Klänge in einer morbiden Atmosphäre versprechen besondere Konzerterlebnisse.
Zugänglichkeit: Zum Unteren Beinhaus führt eine steile Treppe, wofür keine Alternative vorhanden ist. Das Untere Beinhaus ist also nicht rollstuhlgängig. Unteres Beinhaus (ginto)

Dorfplatz

Der Dorfplatz ist das Zentrum von Stans und an den Stanser Musiktagen der Treffpunkt des Festivals. Der Dorfplatz entstand 1713 nach einem Brand und steht seit 1963 unter Denkmalschutz. Während den SMT steht der Platz zwischen Winkelriedbrunnen und -denkmal im Zeichen der Geselligkeit: Jeden Abend gibt es ein kostenloses Konzert, in der Winkelriedbar kommen Weinfans auf ihre Kosten und im Dorfplatzzelt gibt es kühle Getränke und Snacks für alle.
Zugänglichkeit: Der Boden des Dorfplatzes ist teilweise uneben und ganzheitlich von Pflastersteinen bedeckt. Auf dem Dorfplatz gibt es eine öffentliche barrierefreie Toilette.

Kapelle Niederrickenbach

Das alljährliche Abschlusskonzert der Stanser Musiktage findet ausserhalb des Dorfes in Niederrickenbach statt. Das Bergdorf auf 1200 Meter über Meer liegt auf einem Berghang über dem Engelbergertal und ist seit Jahrhunderten ein lokaler Pilgerort. Die Gnadenknapelle in Niederrickenbach wird das ganze Jahr kulturell bespielt und ist der perfekte Ort, um die SMT ausklingen zu lassen. Neu fährt man während der Festivalwoche mit einem Konzertticket der SMT gratis nach Niederrickenbach.
Zugänglichkeit: Der Konzertbesuch und die Bahnfahrt auf Maria-Rickenbach sind für alle zugänglich. Am Eingang zur Gnadenkappelle hat es zwei Tritte,  dafür ist eine Rampe vorhanden.

Klostersaal

Seit 2020 befindet sich das Culinarium Alpinum in alten Kapuzinerkloster an der Mürgstrasse. Der Klostersaal war früher die Bibliothek des Klosters - noch immer sind auf dem originalen Holzboden die Abdrücke der ehemaligen Bücherregale zu sehen. Der Raum, welcher vom Culinarium Alpinum oft für Bankette und Feste ge braucht wird, wandelt sich während den SMT zu einem intimen Konzertsaal.
Zugänglichkeit: Es führt eine Treppe zum Klostersaal. Alternativ dazu gibt es einen Lift, der stufenfrei über den Hintereingang des Culinarium Alpinums erreicht werden kann. Die Toiletten sind barrierefrei. Klostersaal (ginto)

Saal auf dem Stanserhorn

Jedes Jahr sind die Musiktage für ein Konzert zu Gast auf dem Hausberg von Stans. Aufs Stanserhorn reist man mit der Standseilbahn aus dem Jahr 1893 und der neuen Cabrio-Seilbahn. Oben auf 1900 Meter über Meer angekommen, geniesst man neben dem Konzert im Drehrestaurant auch einen einmaligen Ausblick auf den Vierwaldstättersee und die Alpenkette. Neu fährt man während der Festivalwoche mit einem Konzertticket der SMT gratis aufs Stanserhorn.
Zugänglichkeit: Der Konzertbesuch, die Bahnfahrt auf das Stanserhorn sowie der Besuch des Bergrestaurants Rondorama ist für alle zugänglich. Talstation Stanserhorn-Bahn (ginto), CabriO Stanserhorn-Bahn (ginto)

Kulturraum Ermitage

Direkt am Vierwaldstättersee in Beckenried liegt das Haus Ermitage. Die dort geborene Schriftstellerin und Dichterin Isabelle Kaiser (1866 - 1925) liess das Haus im Jahr 1901 erbauen, inklusive grossem Garten und Kulturraum. 1979 gründete eine Gruppe Beckenriederinnen den Kulturverein Ermitage, welche seither das Haus kulturell bespielt. 2022 wird erstmals ein Konzert der SMT im Kulturraum Ermitage stattfinden.
Zugänglichkeit: Die Ermitage inklusive Parkanlage und Toiletten ist rollstuhlgängig. Beim Haupteingang gibt es eine kleine Schwelle.

Winkelriedhaus und Pavillon

Das Winkelriedhaus ist einer der bedeutendsten Profanbauten im Kanton Nidwalden. Das restaurierte Patrizierhaus aus dem 16. Jahrhundert ist einer von drei Standorten des Nidwaldner Museums und wird als Kunstmuseum bespielt. In der Dauerausstellung Selbst und Welt zeigt das Museum Werke aus der Sammlung. 2012 wurde das Winkelriedhaus um einen Pavillon erweitert, welcher vor allem für Wechselausstellungen zu aktueller Kunst genutzt wird. Während den Stanser Musiktagen 2024 sind Werke des Nidwaldner Künstlers Roland Heini zu sehen.
Zugänglichkeit: Der Pavillon des Winkelriedhauses, wo das Konzert des Lucerne Improvisers Orchestra stattfinden wird, ist barrierefrei zugänglich. Die Toiletten sind ebenfalls barrierefrei zugänglich.