NIGHT TAXI - Berlin Suite

Donnerstag, 12. April 19:00 Uhr
Sakrale Räume

Ein Filmton von Dominik Wyss

Pfarrkirche Stans
Reihennummerierte Sitzplätze CHF 30/35/40
Die Pfarrkirche ist rollstuhlgängig

Uraufführung

Verena Kesseli Flöte
Peter Vögeli Englischhorn
Hanspeter Muri Bassklarinette
Hanspeter Bieri Altsaxophon
Joseph Koller Horn
Marcel Krummenacher Trompete
Theo Banz Posaune
Jens Ullrich Tuba
Pius Wechsler Perkussion
Christof Stöckli Perkussion
Martin Schleifer Violine
Martin Korrodi Violine
Andreas Gabriel Violine
Angelika Büeler Violine
Hildegard Zeyer Viola
Vera Hux Viola
Erica Nesa Cello
Stefano Zoller Cello
Manuel Keller Bass
Dominik Wyss Leitung

20 Musikerinnen und Musiker zeichnen in neun Bildern ein Porträt der Grossstadt Berlin. Die Berlin Suite von Dominik Wyss, entstanden 2016/17, ist eine Art Tonspur, die den Film dazu in den Köpfen der Zuhörerschaft entstehen lässt. Die Augen schliessen und sich auf eine Tagesreise durch die pulsierende Metropole mitnehmen lassen, von frühmorgens bis frühmorgens – wenn auch der zäheste Gast schläfrig wird und das Taxi besteigt.

Die Taxifahrer sind die Geschichts- und Geschichtenerzähler des modernen Berlin. Sie heissen Can, Heiner, Azad oder Ali. Und sie erzählen, wenn man dies will, von ihren Freuden und Nöten, von ihren Kindern, von ihrer fernen Heimat. Der interessierte Fahrgast erkennt, dass hier in wenigen Jahrzehnten entstanden ist, was viele mit Mühe und nicht immer geschickt zusammenflicken: Europa. Die Berlin Suite ist ein Stück Musik, das anregen und unterhalten soll.

Dieses Konzert wird ermöglicht von:
Kulturförderung Kanton Nidwalden, Bildhauer Hans von Matt – Stiftung, Gemeinnützige Stiftung Leonard von Matt, Musikfreunde Nidwalden, Dr. Annemarie S. Reynolds, Monika Tschümperlin, Rotary Club Stans, Gemeinde Stans, Kulturförderung Gemeinde Buochs Kulturförderung, Schindler Kulturstiftung, Victorinox-Kulturstiftung, Apotheke Zelger, Schweizerische Interpretenstiftung, Ruedi Büchel