Mayra Andrade

Donnerstag, 23. April 20:00 Uhr
Kollegium St. Fidelis

Kollegium St. Fidelis (rollstuhlgängig)
nummerierte Sitzplätze CHF 50 / CHF 60
Stehplätze CHF 40

Weltmusik/Pop
Kuba/Kapverdische Inseln

Mayra Andrade Stimme
Euclides Gomes Gitarre
Swaeli Mbappe Bass
Nicholas Vella Keyboard
Tiss Rodriguez Schlagzeug

Die kapverdische Sängerin wird oft mit Cesaria Evora verglichen. Aktuell verpasst sie der traditionellen Insel-Musik eine gute Portion Afro-Beat.

Ihre Songs sind emotional und optimistisch, sie klingen nach Sehnsucht und Aufbruch und verbreiten eine heitere Stimmung. Ihr herzerwärmender Sound ist eine Schnittmenge aus Latin, Jazz, brasilianischer Musik, Flamenco und den melancholischen Stimmungen der traditionellen kapverdischen Musik. Schon als 16-jährige gewann sie einen internationalen Songwriting Contest in Kanada. Für ihre Alben erhielt sie 2007 und 2009 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Nach vier Alben hat sich Mayra Andrade für ihr aktuelles Werk «Manga» auf neue Klanglichkeiten und Facetten eingelassen. Bei einem längeren Aufenthalt in Ghana kam sie mit Afro-Beat und modernen Afrika-Pop-Einflüssen in Kontakt. «Das brachte so viel Freude in meinen Alltag, dass ich diese afrikanischen Elemente mit meinen traditionellen kapverdischen Wurzeln vermischen wollte», sagte die Sängerin einem Interview.

Mayra Andrade ist eine Weltmusik-Künstlerin, wie sie im Buche steht. 1985 in Havanna/Kuba geboren, zügelten ihre kapverdischen Eltern bald darauf wieder in ihre Heimat zurück. Als Tochter eines Diplomaten hat sie anschliessend auch in Senegal, Angola, Deutschland und Frankreich gelebt. Nach Jahren in Paris, wo sie auch mit Charles Aznavour ein Duett aufnahm, ist die Künstlerin inzwischen in Lissabon gelandet. Mit ihrer aktuellen Musik hat sie einen grossen Sprung gemacht, der sie mit dem modernen Afrika und der Welt verbindet.

Tickets kaufen
Zum Ticketschalter