Jugendchor jutz.ch & Vera Kappeler

Freitag, 13. April 18:30 Uhr
Sakrale Räume

Pfarrkirche Stans
Reihennummerierte Sitzplätze CHF 30/35/40
Die Pfarrkirche ist rollstuhlgängig

Vera Kappeler Harmonium, Orgel
Chor Dario Brander, Lea Cina, Anita Dachauer, Léonie Daniels, Luca-Maria Eirich, Lisa Garberson, Felix Gygli, Manuel Häfeli, Sophia Harzenmoser, Simone Karmann, Anna Kölbener, Leonie Kölbener, Nicolas Kölbener, Juliana Kubli, Luc Lutz, Sarah Marggi, Sybille Marti, Grégoire May, Flurina Ott, Ian Pfister, Benjamin Rapp, Noémie Rhyn, Lea Stadelmann, Michaela Trütsch, Corinne Utzinger, Timo Waldmeier, Pascal Wippel

23 junge Jodelstimmen und eine Jazzmusikerin an der Orgel lassen sich in der Pfarrkirche Stans aufeinander ein.

In einem exklusiven Call & Response-Konzert begegnen sich Vera Kappeler (Orgel) und der Jugendchor jutz.ch in der Pfarrkirche. Abwechselnd und gemeinsam werden sie mit ihrem Gesang und ihrem Spiel in Aktion treten. Vera Kappeler ist die wohl eigenwilligste Pianistin in der Schweizer Jazzszene. Schon früh hat sie auch alte Volkslieder vertont (Bergerausch). In der letzten Zeit ist sie oft im Duo mit ihrem Partner Conradin Peter Zumthor (Schlagzeug) zu hören. Eine spezielle Liebe hat sie zum Harmonium und auch zur Orgel entwickelt.

Über 20 junge Stimmen aus allen Ecken der Schweiz sind im Jugendchor jutz.ch versammelt. Das Ensemble wurde im Hinblick auf das Europäische Jugendchor Festival 2016 in Basel gegründet. Ziel war es, die klassische Chorszene und die Jodlerszene einander näherzubringen. Die Jugendlichen wurden mittlerweile so vom Jodelfieber gepackt, dass sie ihre Zusammenarbeit auch nach dem Festival fortsetzten.

Sie interpretieren traditionelle Jodelliteratur wie Jodellieder und Naturjodel entsprechend der sprachlichen und klanglichen Charakteristik ihrer Herkunftsregionen. Das geht von Klassikern wie «Schnittertanz», «Es ist es Schütteli Räge cho» oder «Bätzytlüte» bis zum traditionellen Juuz aus Nidwalden oder einem Zäuerli aus dem Appenzellerland.

Konzertpartner: Musikfreunde Nidwalden