Efterklang & B.O.X.

Donnerstag, 02. Mai 20:00 Uhr
Kollegium St. Fidelis

Kollegium St. Fidelis (rollstuhlgängig)
nummerierte Sitzplätze CHF 50 / CHF 60
Stehplätze CHF 40

Pop/Klassik
Dänemark

Efterklang
Mads Brauer Elektronik
Casper Clause Stimme
Rasmus Stolberg Bass
Øyunn Schlagzeug
Simon Toldam Orgel, Keyboard

B.O.X.
Pieter Theuns Theorbe
Jutta Troch Harfe
Lambert Colson Kornett
Jon Birdsong Kornett

Schweizer Premiere

Die dänischen Indie-Rock-Alchemisten von Efterklang tauchen mit einem kleinen Barock-Ensemble in die Tiefen der Zeit.

Efterklang sind im Kern ein Trio aus Kopenhagen, das immer wieder mit Gastmusikerinnen, Orchestern oder Filmemachern arbeitet und Neues wagt. Sie haben einen klingenden Namen in der internationalen Indie-Gemeinde, weil sie sich von Album zu Album gerne anders erfinden, ohne beliebig zu werden. Jetzt sind sie erstmals in der Schweiz mit dem belgischen Kollektiv B.O.X. zu hören. Vor einem Jahr traten sie am bekannten Moers Festival auf.

Die Kombination Efterklang & B.O.X. steht für einen Crossover aus Barockmusik und zeitgenössisch-alternativer Populärmusik. B.O.X. spielen alte Instrumente wie Theorbe, Viola da Gamba, Barockharfe oder Clavichord und integrieren barocke Harmonien und Klänge in ihre neue Musik. Zusammen mit Efterklang wird ein neues Set aus Songs und barocken Klanglandschaften kreiert, das musikalische Grenzen sprengt und uns auffordert, quer durch die Zeiten zu hören.

2001 als Indie-Pop Band gegründet, ist das Trio mit seiner emotionalen, elektro-akustischen Musik wiederholt in neue Klangdimensionen vorgestossen. Die Band hat auch schon im Opernhaus von Sidney oder am Opernfestival Kopenhagen gespielt. Auch mit Klanginstallationen sind sie vertraut. «Efterklang» heisst soviel wie Nachhall: Dasjenige, das nach dem Klang weiterschwingt. Von der Barockzeit bis ins Heute.

Konzertpartner: VBL Reisen

Tickets kaufen
Zum Ticketschalter