Doppelkonzert: HebDiDe | La Chiva Gantiva

Freitag, 13. April 20:30 Uhr
Kollegium St. Fidelis

Nummerierte Sitzplätze CHF 35
Stehplätze CHF 25
Das Kollegium St. Fidelis ist rollstuhlgängig

HebDiDe
Pius Bucher Gitarre, Stimme
Manuel Barmettler Schlagzeug
Claudio Koch Piano, Hammond
Thomas Käch Posaune
Stefan Odermatt Trompete
Andreas Waser Bass

La Chiva Gantiva
Rafael Espinel Stimme
Natalia Gantiva Perskussion
Felipe Deckers Gitarre
Tuan Ho Duc Saxophon
Jose Buch Bass
Martin
Méreau Schlagzeug

Wenn es Bands gibt, die ein Publikum schnell in gute Laune versetzen, stehen an diesem Abend gleich zwei davon auf der Kollegi-Bühne.

La Chiva Gantiva ist eine multikulturelle Band par excellence. Ihre Musik ist ansteckend, farbenreich, dynamisch. Vor sechs Jahren in Brüssel von drei Migranten aus Kolumbien gegründet, sind jetzt auch Mitglieder mit vietnamesischen, chilenischen und belgischen Wurzeln dabei. Musikalisch werden sie befeuert von afro-kolumbianischen Rhythmen, Rock- und Funk-Mixturen.

Die Band wird von Album zu Album besser, doch zuallererst bietet sie ein aufregendes Live-Erlebnis. Entsprechend ist sie schon an zahlreichen internationalen Festivals gefeiert worden. The Times (UK) hat es so festgehalten: «La Chiva Gantiva sind eine frenetische Karnival-Punk-Rakete, die wie ein Molotow-Cocktail aus Rock, Rap, Soul und wild kickenden Latin-Rhythmen detoniert.»

«Heb di de» ist man versucht zu sagen, wenn es abgeht auf der Bühne. HebDiDe heisst auch die Nidwaldner Band, die diesen Konzertabend eröffnet. Ursprünglich als «Schmutzpartikel» unterwegs, hat sich die Band 2010 neuformiert und macht seitdem als flott groovende Pop-Band ihrem Namen alle Ehre. HebDiDe lieben den Off-Beat von Ska und Reggae, haben ein Flair für Pop-Melodien und singen in Nidwaldner Mundart. Ihr erklärtes Ziel ist es, «die Leute für kurze Zeit aus dem Gleichgewicht, dem üblichen Alltagstrott zu bringen.»

Konzertpartner: NSV Nidwaldner Sachversicherung