Die Strottern & Blech

Donnerstag, 02. Mai 21:00 Uhr
Theater an der Mürg

Theater an der Mürge (rollstuhlgängig)
nummerierte Sitzplätze CHF 40

Volksmusik/Jazz
Österreich

Klemens Lendl Stimme, Violine
David Müller Stimme, Gitarre, Harmonium
Martin Eberle Trompete, Flügelhorn
Martin Ptak Posaune, Harmonium

Gemütlichkeit auf wienerisch ist auch bissig-böse, und so machen Die Strottern & Blech aus dem Wienerlied ein abgründiges Vergnügen.

«Wer ‹Die Strottern› einmal erlebt hat, wird sie nicht mehr los. Ihre Wiener Lieder nisten sich ein in Herz und Hirn», schrieb die Jury des Deutschen Weltmusikpreises über dieses Duo, das sich mit zwei Blechbläsern zum Quartett erweitert hat. Auszeichnungen haben sie viele erhalten. Kein Wunder bei dieser intelligenten Form von Unterhaltung, musikalisch wie textlich.

Als Duo mit Violine, Gitarre und zwei Stimmen haben Die Strottern vor 20 Jahren ihren musikalischen Schmäh begonnen. Mit Trompete und Posaune kommen die Schlenker und Schmissigkeiten des Jazz dazu. Das Kernduo wurzelt im Schmelztiegel Wiens mit seinen Ingredienzen aus Volksmusik, Theaterlied, französischem Walzer und Musik aus dem Balkan. Auch die aktuellen Einflüsse aus Jazz, Pop und Weltmusik werden eingerührt. Die galanten Moderationen und bissig-witzigen Texte machen die musikalische Erheiterung perfekt.

Der Name «Die Strottern» leitet sich vom Altwiener Ausdruck «Strotter» her, der für «Gauner, Landstreicher, Strauchdieb» steht oder für Leute, «die nach Verwertbarem suchen». Das Verwertbare findet diese Band in der alten Wienerlied-Literatur. Was passt, wird adaptiert, transformiert und mit Texten von befreundeten Dichtern versehen. Die Strottern musizieren auch mit eigenem Material entlang dieser Tradition und sind erfrischend gescheit und witzig geblieben. Sie bewahren uns nicht vor den ewigen Themen Scheitern, Liebe und Tod, aber sie betten uns besonders liebevoll darin ein.

Konzertpartner: Stanserhorn-Bahn

Tickets kaufen
Zum Ticketschalter