Fitzgerald & Rimini

Samstag, 17. April 20:00 Uhr
Sakrale Räume

TICKETS RESERVIEREN

Klostersaal
Nummerierte Sitzplätze CHF 30

Spoken Word
Schweiz

Ariane von Graffenried Stimme
Robert Aeberhard Geräusche, Bass

Eine Spoken Word-Performerin und ein Klangkünstler kreieren ein Gesamtkunstwerk aus literarischen Texten und musikalischen Störgeräuschen. 

Sie bewegen sich seit Jahren an der Schnittstelle zwischen Musik und Literatur und haben 2019 im Verlag Der gesunde Menschenversand ihr neustes Werk „50 Hertz“ veröffentlicht. Das Duo besteht aus der Autorin und Performerin Ariane von Graffenried und dem Musiker und Klangkünstler Robert Aeberhard. Mit Auftritten in Musikclubs und an Literaturfestivals im In- und Ausland gehören sie zu den festen Grössen im deutschsprachigen Spoken Word-Circuit. 

Das 50-Hertz-Brummen wird als typisches Störgeräusch empfunden. Das ist der Ausgangspunkt für das neuste Werk, mit dem Fitzgerald & Rimini auch Stans beglücken: In Kombination mit live erzeugten Störgeräuschen aus Transformatoren und Rückkoppelungen sowie dem Schlagzeug- und Gitarrenspiel der Gastmusiker Kevin Chesham und Simon Rupp entsteht eine bildhafte Musik, die sich mit von Graffenrieds Texten verschränkt. 

Auch auf der Textebene tauchen Figuren auf, die quer in der Landschaft des normalen Wahnsinns stehen: Nervensägen wie die trunksüchtige Wildwestheldin Calamity Jane. Oder Walentina Tereschkowa, die erste Frau im Weltraum, deren Flug scheiterte. Oder der Sexroboter Harmony, eine sprechende Silikonpuppe, die als „true companion“ angepriesen wird. Graffenried kombiniert verschiedene Sprachen miteinander und erweitert so die Klanglichkeit des rhythmischen Sprechens und des musikalischen Rezitierens. Eine sinnliche Performance, die bei allen Störgeräuschen perfekt unterhält.

Konzertpartner: Bücher von Matt