famm (ausverkauft)

Sonntag, 01. Mai 10:30 Uhr
Bergkonzerte

Ermitage Beckenried (rollstuhlgängig)
Nichtnummerierte Sitzplätze CHF 30

Volksmusik
Schweiz

Simone Felber Stimme
Sarah Höltschi Stimme
Claudia Greber Stimme
Sabrina Troxler Stimme

Alte Volkslieder in neuen Arrangements a cappella vorzutragen, ist die grosse Leidenschaft des Luzerner Frauenquartetts famm. Sie haben auch zum Thema Frau etwas zu singen.

Bei der intensiven Auseinandersetzung mit den Schweizer Volksliedern fällt schnell auf, dass die Texte rund um das Thema Frau oftmals oberflächlich und voller Klischees sind. Zudem beschränkt sich deren Inhalt auf die Themen «Heiraten, Liebe, Liebeskummer und Haushalt». Diese Erkenntnis liess die vier Frauen von famm aufhorchen und veranlasste sie dazu, neben der musikalischen Bearbeitung auch die Inhalte dieser kulturell wertvollen Lieder von einer neuen Seite zu beleuchten. Daraus entstand ein Liederprogramm über s’Babeli, s’Liseli und andere starke Frauen.

famm besteht aus den vier professionellen Sängerinnen Claudia Greber, Sabrina Troxler, Sarah Höltschi und Simone Felber. Sie haben sich dem Schweizer Liedgut verschrieben und präsentieren es in frischen und verspielten Arrangements. Die vier Frauen von famm sind als Solistinnen und Ensemblesängerinnen in der klassischen Musik, als Jazz-, Folk- und Jodelsängerinnen sowie auch im experimentellen Bereich zuhause. Ihr unterschiedlicher Werdegang zeigt sich nicht nur in den charakteristischen Arrangements, sondern auch in ihrem einzigartigen Klang. Ihre Palette reicht von feinster Leisheit über augenzwinkerndes Jodeln bis zum ungeschliffenen Fortissimo.

Das Frauenquartett hat seit 2009 mehrere Alben veröffentlicht. Die Lieder sind regelmässig im Schweizer Radio SRF zu hören. Ebenso hatte famm Auftritte im Schweizer Fernsehen SRF und an mehreren bedeutenden Festivals. Mit harmonischem Klang, Humor und Präzision berühren und unterhalten die vier sympathischen Sängerinnen jedes Publikum.

Konzertpartner: Neuroth