SMT inklusiv

Für die Stanser Musiktage ist die inklusive Haltung selbstverständlich und wichtig, dabei sollen die Stanser Musiktage auf, neben, hinter und vor der Bühne so divers wie möglich sein. Um den Zugang zum kulturellen Leben und Erleben möglichst allen zu ermöglichen, setzen die SMT verschiedene Projekte, Massnahmen und Angebote für mehr Inklusion und Diversität um. Unteranderem wird zum Beispiel die Zugänglichkeit aller Locations als Teil der OK:GO Initiative mithilfe der Zugänglichkeits-App ginto erfasst, Tickets für Begleitpersonen von Menschen mit Behinderungen sind kostenlos und Besitzende einer KulturLegi können Konzerttickets zu einem ermässigten Preis erwerben. Diese und weitere Massnahmen zielen darauf ab, dass die SMT möglichst zugänglich für alle sind. Dafür arbeiten wir für die Umsetzung eng mit verschiedenen Organisationen zusammen, die sich für die gesellschaftliche Beteiligung und Inklusion aller einsetzt wie zum Beispiel die Stiftung Weidli Stans, Kultur Inklusiv und das Bistro Interculturel.

Seit 2017 sind die Stanser Musiktage Labelträger von Kultur Inklusiv, einer Initiative der Pro Infirmis.

Die Labelpartner fördern mit ihren Massnahmen in den fünf Handlungsfeldern «kulturelles Angebot», «inhaltlicher Zugang», «baulicher Zugang», «Arbeitsangebote» und «Kommunikation» die Inklusion und setzen sich langfristig und ganzheitlich für die kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ein.

Bei unserer Arbeit orientieren wir uns stets an der Charta zur kulturellen Inklusion, welche in einem partizipativen Prozess erarbeitet wurde und die Grundlage der Labelpartnerschaft bildet. Die Stanser Musiktage verpflichten sich, nach den Leitlinien zu handeln und sich weiterzuentwickeln. Hier geht’s zur Charta.

Inklusive Projekte

Blind Butcher presents: The Intergalactics
Im Rahmen der Festival-Ausgabe 2018 kreierten fünf Musikerinnen und Musiker mit kognitiven Beeinträchtigungen der Stiftung Weidli  mit den professionellen Musikern Roland Bucher und Christian Aregger (Blind Butcher) das Bühnenprojekt «Blind Butcher presents: The Intergalactics». Das ausverkaufte Konzert genoss auch dank eines Beitrags in der SRF-Tagesschau viel Aufmerksamkeit.

Festivalradio Weidli am Mik
2019 lancierten wir das inklusive Festivalradio «Weidli am Mik». Dabei erweiterte Radio 3FACH die Redaktion temporär um sieben Personen aus der Stiftung Weidli Stans. Die Reporterinnen und Reporter hatten in den Wochen vor dem Festival verschiedene Workshops besucht, die von der Radioschule klipp + klang organisiert wurden.

Inklusive Festivalansagen
Für die nächste Festivalausgabe ist geplant, die Konzertansagen mit inklusiven Moderations-Duos zu machen, jeweils bestehend aus einer Person von Radio 3FACH und der Stiftung Weidli. Im Voraus finden Workshops statt, die von der Radioschule klipp + klang organisiert werden.

Wir sind bestrebt, Inklusion in allen Bereichen unseres Festivals zu berücksichtigen. So achten wir uns beispielsweise auf rollstuhlgängige Festivalbauten oder publizieren unser Programmheft in Einfacher Sprache. Zudem möchten wir sukzessive ein inklusives Helferteam aufbauen.

Unsere inklusiven Massnahmen werden unterstützt von:
Migros Kulturprozent, Stiftung Denk an mich, Solanum-Stiftung, Carl und Elise Elsener-Gut Stiftung, Louis und Idy Steffen-Stadler - Stiftung, Stiftung Ernst Witzig

In Zusammenarbeit mit